Länder, in denen Glücksspiel illegal ist

Unterhaltung, Spiel und Spaß liegen in der Natur des Menschen. So ist es kaum verwunderlich, dass der Rausch, der mit Wetten und Glücksspiel kommt, viele Personen in ihren Bann zieht. Glücksspiel gibt es auf der ganzen Welt verteilt. Egal ob das in großen Casinogebäuden ist, versteckt in einem Hinterhof, in online Casinos wie Wunderino casino oder auf legalen Glücksspiel Plattformen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Formen von Glücksspiel. Aber nicht in jedem Land sind diese Dinge erlaubt und legal. Viele Länder auf dieser Welt haben Glücksspiele verboten. Dort ist es zwar illegal Glücksspiele zu betreiben, doch das heißt nicht gleichzeitig auch, dass es dort keine gibt, illegal im Verborgenen. Wir beschäftigen uns heute mit genau diesen Ländern. Wenn ihr erfahren wollt in welchen Ländern das Glücksspiel illegal ist, müsst ihr den weiteren Artikel lesen. Viel Spaß.

Der Nahe Osten

Die strengsten Regelungen gibt es wohl weltweit im Nahen Osten. Hier ist generell jede Art von Glücksspiel illegal und verboten. Wer Glücksspiel betreibt, begeht eine Straftat und kann verhaftet werden. In diesen Ländern herrschen die islamischen Gesetze. Diese Gesetze verbieten jegliche Form von Glücksspiel. Zwar sind Glücksspiele in den jeweiligen Landesgesetzen nicht ausdrücklich verboten, doch die islamischen Gesetze stehen für viele darüber und demnach sind die Glücksspiele verboten. Qatar und Kuwait sind dabei die einzigen Länder, bei welchen das Glücksspiel ausdrücklich im Gesetz des Landes verboten wird. Inklusive Auflistung der zugehörigen Strafen. Auch in Brunei sind die Gesetze so bestimmt, dass jegliche Casinos und Glücksspiele einem Gesetzesbruch gleichstehen. Im Gegensatz zu diesen totalen Verbotsländern, stehen die Arabischen Emirate. Hier sind nicht nur Sportwetten erlaubt, sondern sogar auch Poker Turniere. Man sieht also, dass jedes Land seine eigenen Regeln hat. Bangladesch kann zum Beispiel Menschen wegen Glücksspiels für einen Monat ins Gefängnis sperren, Wetten auf Pferderennen sind hingegen aber erlaubt.

China

 

In China ist Glücksspiel zwar verboten, doch es gehört zum Leben der Asiaten in vielen Bräuchen, Festen und Feiern dazu. Da das Land sehr viel Aberglaube hat, gibt es auch viele abergläubische Bräuche und Geschichten. So heißt es, dass die Zahl 8 besonders viel Glück bringt. Doch wo spielen die Chinesen ihr Glücksspiel, wenn es doch im Land verboten ist? Gespielt wird heimlich im Verborgenen oder auf einer privaten Feier. Besonders beliebt sind Würfel- und Kartenspiele und auch das Spiel Mah-Jongg. Wer genügend Geld hat, der reist in die Regionen, in welchen Glücksspiel erlaubt ist wie zum Beispiel auf die Insel Macau. Die ehemalige portugiesische Kolonie ist eine Sonderverwaltungszone und somit ein Paradies für Glücksspiele. Eine weitere Möglichkeit für Chinesen sind die Fahrten mit dem Schiff auf internationale Gewässer. Hier ist das Glücksspiel auch erlaubt.

Teile der USA

In den USA sind die Glücksspielgesetze vom jeweiligen Bundesstaat abhängig. So kann es sein, dass es in manchen Bundesstaaten komplett verboten und in manchen erlaubt ist. Die meisten Bundesstaaten haben einen schmalen Grat dazwischen gewählt. Extremes Beispiel für die erlaubten Bundesstaaten ist Nevada. Die Hauptstadt des Casinos – Las Vegas – kennt jeder Glücksspieler. Diese Stadt lebt vom Glücksspiel Tourismus. In den Bundesstaaten, in welchen Glücksspiel offiziell verboten ist, gibt es oft sogenannte Indianer Casinos, denn Indianern ist es erlaubt auf ihrem Grund und Boden ein Casino zu eröffnen.

Asiatische Einschränkungen

Das Glücksspiel in Asien ist extrem eingeschränkt. In Thailand und Korea ist es zum Beispiel komplett verboten. Malaysia hat nur ein einziges, staatlich betriebenes Casino und viele andere asiatische Länder haben ganz spezifische Gesetze.